Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Die Küche Lyons

CHENAVARD

CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
CHENAVARD ©
Im Herzen des historischen Viertels der Halbinsel gelegen, kommen Sie in einem modernen Rahmen und geselligen Ambiente eine traditionelle Qualitätsküche probieren, die auf Basis von frischen Produkten ausgearbeitet wurde.
Mitten im Stadtzentrum, 2 Minuten vom Rathaus, dem Museum der Schönen Künste und der Kirche Saint-Nizier gelegen, kommen Sie in einem modernen Umfeld (Sessel und Stühle aus Leder) eine französische Küche sowie einige Lyoner Spezialitäten probieren, wie bsp. unsere hausgemachten Quenelle (Hechtklößchen) mit Geflügel und Morcheln... Profitieren Sie von unserer ganzjährig geöffneten und im Winter beheizten Terrasse. Kindermenü, Hochstuhl, Wickeltisch. Teestube, Nachmittagsangebot mit unseren hausgemachten Desserts! Kostenloses WLAN für unsere Kunden. Ideal für Ihre Abende, Mittagessen in der Gruppe oder geschäftlichen Ursprungs, Versammlungen oder Cocktails, dieses Haus in moderner Dekoration bietet Ihnen seine komplett privatisierbaren Säale an.

Services

Haustiere akzeptiert, Saalanmietung, WIFI-Zugang, Restauration, Kinderrestauration

Equipements

Bar, Terrasse, Klimaanlage, Kinderhochstuhl, Terrasse chauffée

Langues parlées

Englisch, Französisch

Küchenform

Traditionelle Küche

Zimmeranzahl

4

Maximale Anzahl an Tischgedecken

110

Kontaktdaten

20 rue Paul Chenavard 69001 Lyon 1er

Tel. : 04 78 28 64 14

Tarife

A la carte: von 9 bis 23 €
Tagesmenü: 9,50 €
Tagesgericht: 16,50 €.

Öffnungszeiten

Ganzjährig. Täglich.
Sonntag geschlossen.
Ausnahmsweise geschlossen am feiertagen.
Mit diesem Restaurant

Choisir un lieu

Chenavard Chenavard

Reservierung

Powered by Logo pilgo

Map
gmap
Lyon City Card Ganz Lyon liegt Ihnen zu Füßen mit dem Alles-in-einem-Pass!

Interview

Jean-François Mesplède
Die traditionelle Gastronomie Lyons

Jean-François Mesplède, Gastronomie-Kritiker

quotes

Jean-François Mesplède, Gastronomie-Kritiker, Geschäftsführer des Guide Michelin von 2006 bis 2009.

Schon seit dem römischen Zeitalter stehen die Freuden des Tafelns hier an erster Stelle!