Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Portrait de Jacqueline Delubac

Jacqueline Delubac, Entscheidung für die Modernität – Rodin, Lam, Picasso, Bacon

Vom 7. November 2014 bis 16. Februar 2015 im Musée des Beaux-Arts von Lyon

Wenn die Geschichte einer Frau und die Geschichte eines  museums  

gemeinsame Sache machen…

Die in den 1920-er Jahren als „eleganteste Frau von Paris“ bezeichnete Schauspielerin Jacqueline Delubac sah nicht nur gut aus...

sie war auch Kunstsammlerin und Expertin im Entdecken neuer Talente.
 Sie kaufte Werke junger Künstler und schmückte damit das Privathaus in Paris, das sie 4 Jahre mit dem Bühnenautor Sacha Guitry teilte, dessen 3. Ehefrau sie war.

Diese avantgardistische Figur der Pariser Szene jener Jahre gab letztendlich ihre Schauspielkarriere auf, um sich ausschließlich der Erweiterung ihrer Kunstsammlung zu widmen.

Die gebürtige Lyonerin hinterließ dem Museum für schöne Künste ihrer Vaterstadt 35 Gemälde und Pastelle von Monet, Manet, Renoir, Degas, Bonnard, Vuillard, Léger, Braque, Picasso, Miró und Bacon..., Bronzestatuen von Rodin und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert und stellte so für das Museum von Lyon die erste impressionistische Sammlung außerhalb von Paris zusammen.

Im Umfeld dieser Ausstellung sind abends spät Ausstellungen über Mode, Tanz und Theater zu sehen und es gibt Führungen auf Englisch.

www.mba-lyon.fr 

 

Der Eintritt in das Musée des Beaux-Arts und die Ausstellung ist in der Lyon City Card inbegriffen

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

In diesem Abschnitt

Lyon City Card Der Eintritt in das Musée des Beaux-Arts und die Ausstellung ist in der Lyon City Card inbegriffen