Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Nuits sonores - concert © Brice Robert
Nuits sonores - NS Days © Brice Robert
Nuits sonores - MCDE © Brice Robert
Nuits Sonores - Mini Sonores © Youcantbuybuy
Nuits sonores - Laurent Garnier © Brice Robert
Nuits sonores - concert © Brice Robert
Nuits sonores - NS Days © Brice Robert
Nuits sonores - MCDE © Brice Robert
Nuits sonores - Mini sonore © © Youcantbuybuy
Nuits sonores - Laurent Garnier © Brice Robert

Nuits Sonores Festival

Tanzen Sie vom 6. Mai bis 13. Mai 2018 zu den Bässen elektronischer Musik!

Vier Tage und vier Nächte lang treffen in Lyon nationale und internationale Größen der elektronischen Musikszene aufeinander.

Das erste französische Musikfestival für elektronische Musik und unabhängige Kultur wird auch auf europäischer Ebene immer bekannter.

An ungewöhnlichen Orten oder mitten auf der Straße tanzt Lyon bei Tag und Nacht zu elektronischer Musik.

Begegnungen, Entdeckungen und Feiern zu erstklassiger Musik sind hier vorprogrammiert! Im Mittelpunkt steht dabei die Stadt und ihre außergewöhnlichen Orte, die sich zum geselligen Beisammensein und für Konzerte anbieten. Rund um das Festival finden kostenlose Prepartys, Afterhours und andere Events für alle Altersklassen statt, die es ermöglichen, regionale und internationale Künstler zu entdecken. All das findet im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung statt.

Jedes Jahr gibt es Neuheiten: neue Locations, neue Künstler oder neue einzigartige visuelle Designs. Gleichzeitig gibt es jedoch eine Konstante: die Leidenschaft für Musik und digitale Kultur, ein freiheitlicher Geist und künstlerische Innovation.

In Lyon ist elektronische Musik, tanzen und feiern besonder begehrt.

2018 wird Nuits Sonores die Stadt wieder Kopf stellen! Es geht rund in Lyon!

Highlights der Edition 2017

15. Edition
Nuits Sonores: die wichtigsten Veranstaltungsorte 2017

  • Das ehemalige Fabrikgelände Fagor-Brandt in Gerland ist der neue zentrale Ort der NS, wo die Eröffnungsfeierlichkeiten und die Nuits Principales stattfinden. Bis zu 14.000 Personen, 3 Bühnenräume, ein großer Raum für die Bewirtung und Räume zum geselligen Miteinander.
  • Die Sucrière empfängt die NS Days, wie auch das Sucre, wo ebenfalls Special Events und die Abschluss-Party abgehalten werden. 
  • Die Subsistances: die NS kommen dieses Jahr wieder an diesen so einzigartigen Ort zurück, wo Carte Blanche in Lissabon, Mini Sonore, der Sunday Park und das European-Lab-Forum stattfinden.

Dieses Jahr hat Arty Farty den Teams von Looking For Architecture und dem Kollektiv Superscript² die Szenographie und das Visual Project anvertraut.

Ein Tag-/Nachtprogramm fast rund um die Uhr!

  • Die NS Days, das Festival tagsüber, bietet jeden Tag die Möglichkeit, A day with… einem anerkannten Star der elektronischen Musik zu verbringen, dem Ehrengast, der sein Programm selbst zusammenstellt.
    - Day 1 mit der Amerikanerin The Black Madonna, mit als Gast: Honey Dijon, Derrinck Carter Does Disco, B2B Optimo, Rahaan, Mark Ernestus’Ndagga Rythm Force, ESG, Throwing Shade, Jamie 3 :26 und Peggy Gou.
    - Day 2 mit der Russin Lana Kraviz, Star des Acid-House und des Acid-Techno mit ihren Gästen: Bjarki (Island), Aleksi Perälä, Andy Stott, PTU, Joe Anderson, Fred P., Jus-Ed und Levon Vincent. 
    - Day 3 mit dem Briten Jon Hopkins, mit als Gast Barker & Baumercker, Daniel Avery, Nathan Fake, Ben Frost, Actress, James Tarba, Anthony Naples et Randomer.
  • Die Carte Blanche fällt dieses Jahr Lissabon zu, einer jungen, kreativen und offenen Stadt der Kultur. Es sind aus diesem Anlass Musiker : Bispo, Jiboia, Rocky Marsiano & Meu Kamba Sound, DJ Marfox, The Mighty Sands, Keep Razors Sharp, Niagara et Rastronut, Lovers & Lollypops, Pega Monstro, The Legendary Tigerman, De los Miedos und B2B Blanck, 
    und Künstler in Street Art, Plastiker, Köche und Filmemacher geladen …

3 Nuits Principales für 3 Bühnen, die sich einem vielseitigen, unabhängigen und qualitativ hochstehenden internationalen Programm widmen

Das Programm der „Nuits“

AIR eröffnet den Ball, mit dem Eröffnungskonzert des Festivals am 23. Mai im Auditorium von Lyon.

  • Nuit 1: Im alten Fabrikgelände 
    - Halle B: Macadam Mambo DJS, the Pilotwings, Lord of the Isles, Khija, Talaboman
    - Halle C: Poison Point, Agar Agar, André Bratten, Vitalic ODC Live, Maind Against
    - Halle D: Leanionnaire mob + Art Wike, Kekra, AJTracey, Stormzy, Lady Leshurr, Sarah Farina, Laurent Garnier.
  • Nuit 3: Im alten Fabrikgelände 
    - Halle B: Markus Gibb, Marie Davidson, Aurora Halal, François X + B2B Bambounou, Helena Hauff
    - Halle C: G’Boï et Jean Mi, Fatima Yamaha, Pharoah Sanders Featuring, William Anderson, Oli Hayhurse & Gene Calzeranzo, Harvey Sutherland & Bermuda, Floating Points, Funkineven, Steven Julien.
    - Halle D: Ashinoa, Dollkraut, Mustafaé Özkent Ve Belçika Orkestras, Omar Souleyman, Moscoman, King Ghazi.
  • Nuit 4: Im alten Fabrikgelände 
    - Halle B: Sentiments, Raheem Experience, Soichiterada, Kink, Beautiful Swimmers.
    - Halle C: Rizan Sa’id, Eroorsmith, the Chemical Brothers DJ set, DJ P. Moore.
    - Halle D: Pratos, Beak>, Einstürzende Neubauten, MR TC, Guest.
  • Die Nuit 2 bietet einen Klangrundgang mit circa 15 Etappen durch Lyon
  • Mini Sonore, das Festival in seiner Version für Kinder (Eintritt kostenlos, vorherige Anmeldung unabdinglich), initiiert die Kleinen von 4-12 Jahren ins Reich der elektronischen Kultur und Kunst und in NS, begleitet sie zu Konzerten, organisiert eine Mini-Party und entwickelt die Kreativität der Kinder über spielerische Aktivitäten.

NS bedeutet auch Events für alle, auch für Familien, wie der allen offenstehende Sunday Park, um das Festival in geselliger Atmosphäre ausklingen zu lassen. Oder der festliche und künstlerische Rundgang Extras!, eine offene Tür auf die Kreativität derer, die sich am Festival beteiligen wollen, indem sie ihr eigenes Event anbieten.

2018: das Programm, die Themen und die Gäste sind noch nicht verfügbar

www.nuits-sonores.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel