Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Leonard Slatkin (crédit photo : Niko Rodamel)
Orchestre national de Lyon
ONL - L'Orchestre National de Lyon en concert
ONL + choeurs à l'Auditorium
Leonard Slatkin (crédit photo : Niko Rodamel) ©
© Sylvain Ressicaud
© ONL-David-Duchon-Doris

Das ONL, eines der goßartigsten Orchester der Welt

Leonard Slatkin, musikalischer Leiter des Orchestre national de Lyon

Leonard Slatkin, seit 2011 musikalischer Leiter des Orchestre national de Lyon erzählt von seinem Alltag an der Spitze des Lyoner Orchesters.

Wie kamen Sie zum ONL?

Ich wurde mehrere Male eingeladen, das Orchestre national de Lyon zu dirigieren und ich habe dieses Orchester immer sehr geschätzt. Und dann, vor 5 Jahren, kamen während eines Konzerts in Berlin einige Musiker auf mich zu und fragten mich, ob ich eventuell daran interessiert wäre, den Posten des Direktors zu übernehmen, der frei wurde. Ich habe sofort zugesagt!

Was ist das Besondere an diesem Orchester?

Es ist ein großartiges Orchester: Die Musiker sind talentiert und sowohl begeisterungsfähig als auch diszipliniert, was nicht unbedingt eine typische Eigenschaft französischer Ensembles ist! Ich finde, dass die französischen Blech- und Holzblasinstrumente eine ganz besondere Klangfarbe haben, mit Vibrato.

Und dann fühle ich mich auch der Gruppe verbunden: Ich bin immer wieder überrascht, wenn sie mir am 1. September ein Geburtstagsständchen bringen!

Welches Repertoire mögen Sie am liebsten?

Ich versuche, ein sehr vielseitiges Repertoire anzubieten. Ich bin in Hollywood aufgewachsen, ich habe einen sehr eklektischen Geschmack und ich mag auch Unterhaltungsmusik! Was die klassische Musik betrifft, wurde ich stark vom russischen, französischen und amerikanischen Repertoire beeinflusst.

Was halten Sie vom Lyoner Publikum?

Es ist sehr jung, was im Vergleich zu anderen Städten und Ländern sehr bemerkenswert ist. Ich glaube, dass dies mit der Politik des Auditoriums zu tun hat, durch die sich eine besondere Beziehung zum Publikum entwickelt hat. Die Gestaltung der Eintrittspreise und die sehr moderne Kommunikationsweise des Auditoriums tragen zur Demokratisierung der klassischen Musik bei. 

Mögen Sie die Stadt?

Ja, ich liebe Lyon und insbesondere seine Gastronomie... Wenn ich könnte, würde ich gerne jeden Tag die Auslagen in den Paul Bocuse-Markthallen bewundern - ein faszinierender Anblick.

www.auditorium-lyon.com

 

Seine Favoriten

Der beste Platz um...
- eine Andouillette-Wurst und die Knödelspezialität Quenelle zu genießen?
Bei Alex, in der Nähe des Konzertsaals. Hier habe ich meine erste Quenelle probiert, eine sehr schöne Erinnerung!

einen romantischen Spaziergang zu machen? 
Auf den Uferstraßen mit meiner Frau bei Nacht. Dort ist es ruhig und sehr romantisch, insbesondere im Frühling oder im Herbst.

- „echte“ Lyoner zu treffen?
In den Cafés, wo sie gerne über Fußball oder Politik diskutieren.

- zu feiern?
Mon fils de 19 ans vient bientôt, je vous répondrai après sa venue s’il accepte que je l’accompagne !

- ein Andenken aus Lyon zu kaufen?
Au Halles, un souvenir gourmand, qui puisse survivre au voyage jusqu’aux Etats-Unis… J’ai une grosse préférence pour le St-Marcellin !

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

In diesem Abschnitt

Map
gmap
Concert dans une cour du Vieux Lyon Tipps für Ihr Wochenende!

Get away from it all with a great weekend break in Lyon!

Tipps für Ihr Wochenende!