Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Gérard Berliet, ancien tisseur
Les pentes de la Croix-Rousse
Croix-Rousse - Montée de la Grande Côte

In Croix-Rousse fühlt man sich einfach wohl

Gérard Berliet, ehemaliger Weber

Gérard Berliet, ehemaliger Weber, nimmt das Viertel für uns unter die Lupe. 

Was ist das besondere am Viertel "Croix-Rousse"?

Hier fühlt man sich einfach überall wohl. Sobald man auf dem "Plateau" steht, dem Platz auf der Spitze des Hügels, fühlt man sich wohl. Allein schon, weil es hier im Sommer zwei bis drei Grad kühler ist als im Stadtzentrum. Hier ist es etwas luftiger und man hat eine ziemlich schöne Aussicht. Croix-Rousse, das ist der Hügel auf dem geackert wird, auf dem Hügel der Fourvière betet man. Bis zur Fourvière hörte man damals den Webstuhl rattern. Auf der einen Seite geht es hinab zur Saône, auf der anderen zur Rhone - verlaufen kann man sich hier nicht, man muss nur immer der Nase nach! 

Haben Sie einen persönlichen Bezug zu diesem Viertel? 

Als Kinder waren wir zu siebt, ich habe vier Schwestern und zwei Brüder. Wir sind alle hier geboren. Das Rattern des Webstuhls war quasi das erste Geräusch, dass ich als Neugeborenes vernahm. Mit einer Spule in der Hand mischten wir uns als Gören unter die Leute. Innerhalb von 5 Minuten waren sie, wie von Spinnweben umhüllt, eingefangen und wunderten sich, wie ihnen geschah. Das war lustig.

Beschreiben Sie uns die Persönlichkeit und den symbolischen Wert dieses Viertels?

Nun, da gibt es Jacquard, den Erfinder der Maschine, die es ermöglichte, gemusterte, schöne Stoffe herzustellen. Außerdem haben wir hier den "Gros Caillou", ein Felsblock, der von den Gletschern der Alpen über die Rhone bis hier her geschwemmt worden ist. Aber gut, das ist schon einige Jahre her; da war ich noch ein Dreikäsehoch. Croix-Rousse ist mein Zuhause. Man darf nicht vergessen, dass dieses Viertel mal unabhängig war, eine Freizone, die erst 1852 wieder an Lyon angegliedert wurde. Dieses Viertel und die Stadt waren voneinander getrennt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare

PASSION SCULPTURE

04/05/2015 10:00

C'est maintenant mon quartier - ancienne parisienne je suis tombée sous le charme de Lyon en 1963 malgré le déchirement de quitter la Capitale. Je m'en suis éloignée pour vivre au bord de l'Océan, mais je reviens et l'accueil des croixroussiens et sans égal. De toute ma vie je n'ai jamais entendu autant de "BIENVENUE". J'ai beaucoup de chance de pouvoir habiter sur le plateau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

Lyon City Reporter Lyon City Reporter
Lyon City Reporter