Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Marie-Odile Fondeur © Sirha
Concours pendant le Sirha © F. Mainard
Vue aérienne du salon © F. Mainard
Démonstration pendant le salon © F. Mainard
© © Sirha
© © F. Mainard
© © F. Mainard
© © F. Mainard

Eine Biennale des guten Geschmacks in der Hauptstadt der Gastronomie

Marie-Odile Fondeur, Messechefin der Sirha

Auf der internationalen Fachmesse für Hotel- und Restaurantbedarf Sirha werden sich Ende Januar 185 000 Fachbesucher aus 138 Ländern treffen. Ein Ereignis, das in diesem Jahr mit der internationalen Biennale des guten Geschmacks auch für die Öffentlichkeit etwas zu bieten hat.

Was läuft während der Sirha?

Seit 1983 ist die Sirha ein Treffpunkt für die gesamte internationale Lebensmittelbranche in einer einzigartigen Atmosphäre: man verbringt seine Zeit damit, an allen Ständen etwas zu kosten, sich zu treffen, neue Trends zu entdecken - es geht außerordentlich familiär zu. Und dann organisieren wir während der  Sirha , auch 17 Profi-Wettbewerbe, darunter auch den renommierten Bocuse d’Or.

Was gibt es bei diesem Ereignis für die Öffentlichkeit zu entdecken?

2015 organisieren wir während der Messe zum ersten Mal die internationale Biennale des guten Geschmacks mit Veranstaltungen für die Öffentlichkeit, die überall in der Stadt stattfinden. Am Samstag, den 24. Januar haben wir für die Lyoner eine etwas verrückte Veranstaltung von 18 bis 23 Uhr: die Verkostung der Monsieur Paul-Suppe mit Paul Bocuse höchstpersönlich, und zwar im Fußgänger- und Radfahrer-Tunnel! Profis aus allen möglichen Berufen, die mit Essen und Trinken zu tun haben, bieten ihre Produkte zur Verkostung an und Hervé Mons wird die weltgrößte Käseplatte enthüllen...

Sonntagabend werden Food Trucks auf die Flohmärkte am Kanal kommen, Montagabend gibt es im Sucre ein großes „Happykureisches“ Abendessen, am Dienstag wird in der Markthalle eine große Abendveranstaltung stattfinden und am Mittwoch können sich Kinder an der Platz Bellecour in die Kochkünste einführen lassen.

Ist Lyon noch immer die Hauptstadt der Gastronomie? 

Plus que jamais ! A Lyon, on perpétue à merveille des savoir-faire ancestraux, comme la charcuterie et la chocolaterie. D’ailleurs, il y a à Lyon énormément de Meilleurs Ouvriers de France. Nous avons ici d’excellents produits et un art de vivre que les Lyonnais cultivent au quotidien, en prenant le temps de sélectionner leurs produits sur les marchés et en perpétuant les bonnes recettes.

Quelles sont les grandes tendances en matière de gastronomie ?

Die Küchenchefs kommen mehr und mehr auf die Identität der Produkte zurück und legen Wert auf mehr Natürlichkeit: sie bevorzugen die Qualität lokaler und saisonaler Basisprodukte. Außerdem arbeiten sie immer mehr mit den Erzeugern zusammen. Diese Rückwendung zur Einfachheit findet sich auch in der Küche wieder mit der Verwendung von feinen Brühen und Brühextrakten, was derzeit ein wichtiger Trend in der Gastronomie ist.

www.sirha.com

Seine Lieblingsplätze in Lyon:

Wo isst man eine Andouillette oder eine Quenelle?
Besuchen Sie die  Paul Bocuse-Markthalle ! Auf den  Märkten Saint-Antoine , Croix-Rousse oder  Etats-Unis  werden Sie auch die wunderbaren lokalen Andouillette-Würste und die typischen Klößchen finden.

Wo kann man romantisch spazieren gehen?
An die  Saône-Ufer  müssen Sie gehen, wenn Sie romantische Ausblicke und das wunderschöne Spiel der Lichter genießen wollen.

Wo trifft man „echte“ Lyoner?
Auf die Märkte, die authentische Orte des Lyoner Lebens sind, oder in die Bouchons von Croix-Rousse.

Wo geht man feiern? 
Ins  Sucre , eine absolut untypische Location.

Wo kauft man Souvenirs der Stadt?
In die Paul Bocuse-Markthalle ! Um eine leckere Wurst, Macarons, Klößchen und Pralinen-Tartes zu kaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

In diesem Abschnitt

Map
gmap