Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Christophe Roure © Le Neuvième Art
La cuisine du Neuvième Art © Le Neuvième Art
La cuisine du Neuvième Art 2 © Le Neuvième Art
Le restaurant © Le Neuvième Art
© © Le Neuvième Art
© © Le Neuvième Art
© © Le Neuvième Art
© © Le Neuvième Art

Die Kunst der Lyoner Gastronomie

Christophe Roure, Chefkoch des Restaurants Le Neuvième Art

Das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant Le Neuvième Art ist Teil der tollen Gastronomielandschaft Lyons. Ein Haus, in dem die Gerichte Kunstwerken gleichen…

Können Sie die Küche des Neuvième Art kurz vorstellen?

Wir bieten eine spannende Küche mit Gerichten, die unsere Gäste immer wieder überraschen. Meine Küche ist kreativ und wird von all dem, was ich von den namhaften Köchen bei  Paul Bocuse , Pierre Gagnaire et Régis Marcon lernen konnte, inspiriert. Die Qualität der Produkte ist uns sehr wichtig und wir kreieren moderne, kunstvolle Rezepte. 

Was sind Ihre Spezialitäten der Karte?

Unsere Karte wird der Saison entsprechend ständig aktualisiert. Im Moment servieren wir beispielsweise frische Jakobsmuscheln und gebratene Würste auf Butter-Trüffelsaft-Bett nach Schnee-Eier-Art. Im Sommer reichen wir Spargel und Morcheln. Egal auf welcher Zutat das Gericht basiert, es ist immer staunenswert! 

Wie würden Sie die Gastronomielandschaft Lyons beschreiben? 

In Lyon gibt es eine vielfältige gastronomische Kultur mit sehr guten Restaurants und Lyonern, die wahre Kenner sind. Ich glaube, dass Lyon die Stadt Frankreichs ist, in der man am besten isst! Insbesondere ausgezeichnete traditionelle Restaurants sind in Lyon stark vertreten, wie  la Mère Brazier  von Mathieu Viannay oder la Maison Guy Lassausaie. Außerdem servieren viele Bouchons, typische Lyoner Restaurants, interessante Variationen der typischen Speisen und Gerichte Lyons, wie die Bouchons  Daniel et Denise , das  Café du Peintre oder das Maison Clovis.

Wie entwickelt sich die Gastronomie?

Seit 10 bis 15 Jahren hat sich die neue Gastronomie in Frankreich stark weiterentwickelt, hin zu mehr Finesse und besserem Kenntnis der Produkte und Techniken. Köche werden immer besser ausgebildet und die Gastronomie ist dabei sich zu einer sehr komplexen Kunstform zu entwickeln.

 www.leneuviemeart.com

Seine Lieblingsplätze in Lyon:

Wo isst man eine Andouillette oder eine Quenelle?
Bei Daniel et Denise, im 3. Arrondissement  oder  in Saint-Jean .

Wo kann man romantisch spazieren gehen?
Im Viertel Vieux-Lyon oder entlang des Quai Saint-Antoine, um die wunderschöne Sicht zu genießen.

Wo trifft man „echte“ Lyoner? 
Warum nicht in unserem Viertel, im 6. Arrondissement!

Wo kauft man Souvenirs der Stadt?
Üblicherweise in Vieux-Lyon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare

boulanger

23/02/2015 10:00

et oui c'est Encore à Lyon que ça ce passe .....!

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel

Map
gmap