Only Lyon - Tourismus und Kongresse

Stéphane Kochoyan, directeur du festival Jazz à Vienne © Xavier Rauffet
Jazz à Vienne © Xavier Rauffet
Coucher du soleil du théâtre antique © Pierre Buguet
Le théâtre antique de Vienne © Pierre Buguet
© Xavier Rauffet
© Xavier Rauffet
© Pierre Buguet
© Pierre Buguet

Wenn Vienne im Rhythmus des Jazz lebt

Stéphane Kochoyan, Leiter des Festivals Jazz à Vienne

Von Ende Juni bis Mitte Juli kommen die Jazzlegenden und neuen Jazzgrößen im Rahmen des Festivals Jazz à Vienne ins antike Theater und die ganze Stadt stimmt sich darauf ein.

Können Sie das Festival Jazz à Vienne kurz vorstellen?

Das vor 34 Jahren von leidenschaftlichen ehrenamtlichen Helfern zum ersten Mal organisierte Festival ist mit jedem Jahr größer geworden, bis es zu einem Muss in der europäischen Jazzszene geworden ist. Miles Davis, Ray Charles, Nina Simone, Sting oder Eric Clapton sind im antiken Theater aufgetreten und wir empfangen jedes Jahr aktuelle Jazzgrößen. Trotz dieser Entwicklung hat  Jazz à Vienne seinen ursprünglichen Charakter beibehalten und wird noch immer von mittlerweile 200 freiwilligen Helfern organisiert. Das spürt man auch in der Atmosphäre: die ganze Stadt lässt sich vollkommen auf das Festival ein. Die Bewohner Viennes selbst haben übrigens eine starke Verbindung mit dem Festival.   

Wie sieht die Programmgestaltung des Festivals aus? 

Wir präsentieren alle Jazzstile, einschließlich denen, die für einige nicht mehr zum Jazz gehören. Wir bieten Abende mit unterschiedlichen Themen an, indem wir lebende Legenden mit den Künstlern der neuen französischen oder regionalen Szene zusammenbringen. So hat zum Beispiel Quincy Jones das aus der Region stammende Orchester The Amazing Keystone Big Band für eine exklusive Produktion dirigiert. Außerdem nehmen wir äußerst viele regionale Gruppen für Gratiskonzerte auf unseren anderen Bühnen, wie dem Club de Minuit oder im Jardin de Cybèle, ins Programm auf. Während des Festivals kann man den ganzen Tag und die ganze Nacht Jazz hören!

Erinnern Sie sich an einen besonders schönen Moment?

Wir beenden das Festival mit einer Jazznacht (20 Uhr bis 8 Uhr) und verteilen eine Ausgabe der Zeitung  Dauphiné Libéré und Zwiebelsuppe! Dieser Abend ist besonders magisch, da die Zuschauer nicht nur den wunderschönen Sonnenuntergang, sondern auch den Sonnenaufgang am frühen Morgen bewundern können… ein außergwöhnlicher Moment!

Wie wirkt sich das Festival auf das kulturelle Leben auf den Rest des Jahres aus?

Seit 3 Jahren bieten wir eine jährliche Programmgestaltung von Jazz à Vienne in Partnerschaft mit Einrichtungen, wie dem  Auditorium von Lyon . Wir lassen Musiker auf allen Bühnen der Metropole auftreten, nicht nur in Vienne, sondern auch in Lyon oder Saint-Etienne.

 

Gelangen Sie von Lyon nach Vienne:

20 bis 30 Minuten mit dem Auto

20 Minuten mit dem Zug TER

http://jazzavienne.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Felder sind auszufüllen

Reservierung

Powered by Logo pilgo

Map
gmap